ARTENSCHWUND UND LEBENSRAUMZERSTÖRUNG
Jeder kann etwas dagegen tun!

Do. 21.11.2019  ab 19:00 Uhr  OWK Wanderheim Buchen
Mit Christian Thumfart

NABU Seckach- und Schefflenztal e.V

Aktuelle Herausforderungen zur Erhaltung unserer heimischen Natur als Lebensgrundlage für alle Geschöpfe.

Große Themen wie Klimawandel, Insektensterben und Artenschwund in der freien Landschaft beschäftigen nicht nur die große Politik, nein, beim NABU Seckach- und Schefflenztal erwachsen hieraus handfeste Probleme, Schwierigkeiten und neue Aufgaben.

Der erste Vorsitzende der Gruppe, Christian Thumfart, zeigt an Hand von aussagekräftigem Bildmaterial die Gefahren aber auch die Chancen auf, beleuchtet die Zusammenhänge z.B. von Flächennutzung und Insektensterben, Klimawandel und Artenverlust bzw. neu gewonnenen Arten, von Schottergärten und Feinstaub oder deren Auswirkungen auf das Mikroklima.

Er berichtet konkret über die daraus resultierenden Aufgaben z.B. einer ehrenamtlich arbeitenden Naturschutzgruppe und zeigt mit vielen Beispielen auf, was jeder einzelne Bürger, ob als  Gartenbesitzer, Landeigner oder naturverbundener Interessent selbst tun kann um die Auswirkungen für Klima, Gesundheit und biologische Vielfalt einzudämmen bzw. abzumildern.

Christian Thumfart
NABU Seckach- und Schefflenztal e.V
mail: ct@nabu-schefflenztal.de
www.nabu-schefflenztal.de

Menü